Zur Übersicht

Smart Factory

Automatisierte Prozesse begegnen uns täglich, zum Beispiel bei Geld- und Ticketautomaten, Rolltreppen oder Parkhausschranken. Ebenfalls ist Papier aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob als Schreibheft in der Schule oder als Papier für einen negativen Corona-Test Nachweis. Überall ist Papier. Doch welchen Zusammenhang könnten Papier und automatisierte Prozesse haben? Und kann dies spannend sein? Na klar!

Im Ferienkurs „Smart Factory“ lernst du zwei spannende Bereiche kennen. Gemeinsam mit dem Hagener Unternehmen Kabel Premium Pulp & Paper GmbH programmierst du am Beispiel der Papierherstellung das Zusammenspiel von Stapelmagazin und Transportband. Prozesse, die in jeder automatisierten Fertigung oder für alltägliche Abläufe relevant sind.

Neben der automatisierten Fertigung im Werk erhältst du einen praxisnahen Einblick in die manuelle und maschinelle Papierherstellung. Du erfährst, wie Papier ursprünglich hergestellt wurde. Gemeinsam mit dem LWL-Freilichtmuseum Hagen erforschst du Papier auf Materialien oder Reißfestigkeit. Außerdem schöpfst du von Hand dein eigenes Papier.

Der Kurs ist ein kostenfreies Angebot des Vereins Technikförderung Südwestfalen e.V. und findet in Kooperation mit der Kabel Premium Pulp & Paper GmbH und dem LWL-Freilichtmuseum Hagen statt.

Die Durchführung erfolgt im Rahmen des vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen geförderten Pilotprojektes „MI(N)T IT in die Zukunft“ (Pakt für Informatik).

Bildnachweis: Kabel Premium Pulp & Paper GmbH